Suchen

Anträge der Fraktion


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Reduzierung der Barrieren am Rathaus Hecklingen durch Anbringen einer Klingel und Handläufe am und im Eingangsbereich des Rathaus Hecklingen.

Antrag der SPD-Fraktion vom 19. Mai 2008

Reduzierung der Barrieren am Rathaus Hecklingen durch Anbringen einer Klingel und Handläufe am und im Eingangsbereich des Rathaus Hecklingen.

Sehr geehrter Herr Eschbach,

aufgrund der demografischen Entwicklung, auch in unserer Gemeinde, mit all seinen Begleiterscheinung z.B. eingeschränkte Mobilität, erscheint es uns notwendig die Barrieren am Rathaus Hecklingen auf ein Mindestmaß zu verringern bzw. auszugleichen.

Bei der diesjährigen Bürgermeisterwahl zeigte sich, dass Bürger/innen nur mit
tatkräftiger Hilfe ihrer Angehörigen in das Wahllokal gelangen konnten.
Es sollte unser aller Ziel sein, die Autonomie aller Bürger größtmöglich zu erhalten.

Um einer evtl. Gefährdung durch Sturz im Rathaus Hecklingen mangels fehlender Handläufe auf ein Mindestmaß zu reduzieren sollten folgende zwei
Antragspunkte schnellstmöglich umgesetzt werden.

1. Anbringen einer Klingel (z. B. Funkklingel) am Eingangsbereich, die auch von einem Menschen im Rollstuhl erreicht werden kann.

2. Anbringen von Handläufen an den Treppenstufen am Eingangsbereich und Innenbereich des Rathauses, damit auch Menschen mit Mobilitätseinschränkung sicher in das Rathaus gelangen können.

Für die SPD-Fraktion

Roland Schneider Robert Arnitz

 

Counter

Besucher:172225
Heute:39
Online:1

WebsoziInfo-News

11.02.2020 08:04 In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen.
In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen. Die SPD hat auf einer Klausurtagung in Berlin wichtige Maßnahmen für „eine gerechte Ordnung auf dem Arbeitsmarkt im 21. Jahrhundert“ beschlossen. „Die SPD ist und bleibt die Partei der Arbeit“, sagte Parteichefin Saskia Esken am Sonntagabend. weiterlesen auf spd.de

06.02.2020 21:33 Katja Mast zur Grundrente
Die Grundrente kommt. Schon in der kommenden Woche soll das Bundeskabinett sich mit dem Gesetzentwurf befassen. Fraktionsvizin Katja Mast freut sich, dass die fachlichen Details geklärt sind. „Zielgerade bei den Verhandlungen zur Grundrente: Wir haben gesagt, sie kommt. Und sie kommt. Es ist sehr gut, dass die fachlichen Details geklärt sind. Das war eine große Kraftanstrengung

Ein Service von websozis.info